Comment are off

Einkaufen auf dem Markt

Der Wochenmarkt in Ettelbrück findet jeden Freitag in der Fuβgängerzone statt. Dort werden fast ausschlieβlich frische Produkte aus der Region angeboten.

Veränderte Lebenssituationen wie die Berufstätigkeit beider Eltern, das Wohnen in Dörfern ohne Geschäfte führen dazu, dass das Einkaufen am Wochenende, möglichst an einem Ort (Supermarkt) und häufig auch ohne Kinder durchgeführt wird.  Das Einkaufen beim Metzger, Bäcker oder Obsthändler ist für viele Kinder nicht mehr selbstverständlich. Das Projekt „Einkaufen auf dem Markt“ verfolgt zwei Hauptziele: Die Essgewohnheiten der Jugendlichen zu verbessern (insbesondere um den Konsum von Obst und Gemüse zu fördern) und den verantwortungsbe wussten Konsum zu fördern.

Ausgerüstet mit Einkaufstaschen und Obstbeuteln (ZeroWaste) machten sich 15 Schüler/innen der Klassen 7P2/ 6P2 zusammen mit ihrer Lehrerin und einem Koch auf den Wochenmarkt.

Der Besuch auf dem Markt bedeutet auch mit der Lebensmittelerzeugung in Kontakt zu kommen: Die verschiedenen Händler standen den Schüler/innen Rede und Antwort. Die Jugendlichen erfuhren viel über die biologische Erzeugung der Produkte, welche Produkte zu welcher Jahreszeit (saisonale Produkte) angeboten werden und woher die Produkte stammen (regionale Produkte). Sie erfuhren auch, dass Einkaufen nicht nur der Versorgung dient, sondern auch ein sinnliches Erleben sein kann. Sie erlebten die Vielfalt der Farben, der Gerüche und erkannten die Vielfalt der verschiedenen Gemüse- und Obstsorten. Eindrücke, die so gewonnen werden, bleiben im Gedächtnis und können vielleicht auch das Einkaufsverhalten des späteren Konsumenten prägen:

Nach dem Besuch auf dem Markt wurde das eingekaufte Gemüse zusammen mit dem Koch zu einem Lauch-Risotto verarbeitet.

À propos de l'auteur
%d blogueurs aiment cette page :