Comment are off

Das LTEtt als Ernährungsvorbild

Im Rahmen des „in_TAKT-Dag“ frühstückten die Siebtklässler zusammen mit ihren Lehrer/innen.

Bei der Auswahl des Frühstücksangebotes wurde Wert auf „Fairtrade“- Produkte sowie auf Produkte aus biologischem Anbau gelegt: Brot, Müsli, Porridge, Milch, Saft. Einige Produkte wurden im „Unverpackt“/“OUNI“-Laden gekauft, so dass nicht viel Verpackungsmüll entstand.

Den Schüler/innen und Lehrer/innen schmeckte das Frühstück sehr gut und es wurde viel verzehrt.

Gut gefrühstückt in die Schule

Viele Kinder und Jugendliche hören es nicht gerne, aber das Frühstück ist für einen guten Start in den Schultag ganz besonders wichtig. Auch wenn es schwerfällt, Schüler/innen sollten nicht mit leerem Magen in die Schule gehen, da sonst ein frühes Leistungstief droht. Werden die über Nacht geleerten Energiespeicher am Morgen nicht angemessen aufgefüllt, leiden Aufmerksamkeit und Konzentration. Zudem steigt die Gefahr, beim ersten Hungeranzeichen zu Süßem oder Fettigem mit viel Kalorien, jedoch mit wenig wertvollen Nährstoffen zu greifen. Viele Kinder und Jugendliche frühstücken ungerne, weil sie am Morgen einfach nichts essen wollen/ können. Frühstücksverweigerer sollten zumindest ein Glas Milch, Kakao, Trinkjoghurt, verdünnten Saft oder Tee zu sich nehmen.


À propos de l'auteur
%d blogueurs aiment cette page :