Comment are off

Quantencomputer löst Aufgabe 1,5 Milliarden Mal schneller als klassischer Computer

 

Quantencomputer löst Aufgabe 1,5 Milliarden Mal schneller als klassischer Computer

 

Erstmals ist es einem Forscherteam gelungen, Berechnungen durchzuführen, die nur von einem Quantencomputer ausführbar sind. Das zeigen Ergebnisse, welche von einem Forschungsbericht stammen, welcher ungewollt öffentlich verfügbar gestellt wurde. Der vorgestellte Quantencomputer besteht aus 53 supraleitenden Qubits, welche eine im Vergleich zu einem klassischen Computer riesige Anzahl an Zuständen (Werten) annehmen können: Ein klassisches Bit kann nur die Zustände 1 oder 0 annehmen, wohingegen ein Qubit theoretisch unendlich viele Zustände annehmen kann. Damit ein Quantencomputer jedoch richtig arbeiten kann, muss der « Quantenprozessor » auf eine Temperatur von unter -270 °C (nahe des absoluten Nullpunkts) heruntergekühlt werden. Dies wird in einem komplexen Prozess bei Hochvakuum-Bedingungen und mit flüssigem Helium realisiert.

Dieses Ereignis läutet eine neue Ära in der Computertechnologie ein, welche als Quantenüberlegenheit (« Quantum supermacy ») bezeichnet wird. In diesem kommenden Computerzeitalter können alle bisher als sicher geltende Verschlüsselungstechniken in nur kurzer Zeit von einem Quantencomputer « geknackt » werden: alle sichergeglaubten, verschlüsselten Daten dieser Welt wären somit vollständig lesbar.

Welche zusätzliche neue Möglichkeiten sich durch diese neue Ära ergeben, bleibt noch abzuwarten. Jedoch spricht man in Fachkreisen schon über eine neue Ebene von künstlicher Intelligenz.

 

Quelle: Paper « Quantum Supermacy Using a Programmable Superconducting Processor » von Eleanor G. Rieffel – NASA Ames Research Center , August 2019

 

 

 

À propos de l'auteur
%d blogueurs aiment cette page :